Publikation



Wie das Rentensystem Erwerbsbiografien würdigt


Teilhabe durch Erwerbsarbeit und sozialstaatliche Leistungen sind eng miteinander verwoben: Die Höhe gesetzlicher Renten hängen von der gesamten vorgelagerten Erwerbskarriere und deren Anerkennung für Rentenansprüche ab. Auf Basis von Informationen aus den individuellen Rentenkonten bei der gesetzlichen Rentenversicherung wird in diesem Kapitel die gesamte rentenrechtlich relevante Erwerbsbiografie vom Alter 17 bis in das Einmünden in eine Alters- oder Erwerbminderungsrente rekonstruiert, unterschiedliche Erwerbsverlaufsmuster identifiziert und diese bezogen auf die Rentenhöhe und soziale Merkmale differenziert ausgewertet.



Autor/en

Janina Söhn; Tatjana Mika

Erschienen in

Berichterstattung zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland, Exklusive Teilhabe - ungenutzte Chancen, Dritter Bericht, Forschungsverbund Sozioökonomischer Berichterstattung (HG), 2017, DOI: 10.3278/6004498w016.

Schlagworte:

Erwerbsarbeit; Erwerbsbiografie; empirische Sozialforschung



back

Letzte Änderung: 13.11.2017