Datenbeschreibung


Bei den angebotenen Datenprodukten handelt es sich um Mikrodaten der Rentenversicherung, die aus prozessproduzierten Statistikdaten gewonnen werden. Diese Datenquellen sind sowohl die Arbeitgebermeldungen an die Rentenversicherung als auch Verwaltungsdaten über Leistungen an Versicherte (Rentenzahlungen und Rehabilitationsmaßnahmen).

Datensätze der Rentenversicherung

Die Rentenversicherung hält in ihrer Datenstelle in Würzburg eine Fülle von Statistikdaten vor, von denen für die Forschung hauptsächlich die Datensätze zu Versicherten, zu Renten und zur Rehabilitation von Interesse sind.
Die Datenprodukte sind als Längsschnitt- oder Querschnittdaten aufbereitet. Längsschnittdaten beziehen sich auf die Versicherungsbiografie einer in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherten Person. Querschnittdaten beschreiben Sachverhalte bezogen auf Stichtage (z. B. Rentenbestand zum 31.12. des Berichtsjahres) oder den Verlauf im gesamten Berichtsjahr (z. B. Rentenwegfall, Rentenzugang).

Versionen des Datenangebots

Die Datensätze der Rentenversicherung werden für die Forschung in verschiedenen Versionen angeboten, die jeweils einem unterschiedlichen Grad der Anonymisierung entsprechen.
Empirische Forschungsprojekte von Universitäten und unabhängigen, wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen haben auf Antrag Zugang zu allen Versionen der Datensätze vom Scientific Use File als Basisfile oder Themenfile bis hin zu einer speziell bereitgestellten Datenauswahl im Rahmen der Nutzung eines Gastwissenschaftler-Arbeitsplatzes. Der übrigen interessierten Öffentlichkeit stehen dagegen die Public Use Files zur Verfügung.

Scientific Use Files (SUF)

Scientific Use Files sind faktisch anonymisierte Sozialdaten, die als Basis- oder Themenfiles ausschließlich für Forschungen in unabhängigen, wissenschaftlichen Einrichtungen (auch Ressortforschungseinrichtungen) zugänglich sind. Die Datensätze dürfen dann in den eigenen Räumen der wissenschaftlichen Institutionen ausgewertet werden.

Basisfile: Ein Basisfile enthält möglichst viele Merkmale aus dem zugrunde liegenden Statistikdatensatz und eignet sich für eine große Anzahl von Forschungsprojekten. Die Merkmale liegen im Basisfile nicht in voller Detaillierung vor. Ist ein Forschungsprojekt auf einen hohen Detaillierungsgrad bei bestimmten Merkmalen angewiesen, können Themenfiles beantragt werden.

Themenfile: Ein Themenfile ist dadurch gekennzeichnet, dass bestimmte Merkmale detailliert vorliegen, der Gesamtkatalog an Merkmalen aber deutlich vergröbert und reduziert ist. Eventuell verringert sich auch die Stichprobengröße gegenüber einem Basisfile. Ein Themenfile eignet sich zur Untersuchung besonderer Fragestellungen, bei denen ausgewählte Informationen mit besonderer Genauigkeit benötigt werden. Themenfiles werden bisher als spezielles Angebot für demografische Forschung und zu Erwerbsminderung sowie im Rahmen der BASiD-, GRV-Regio- und SHARE-RV-Projekte angeboten und kontinuierlich aktualisiert.

Datensätze im Rahmen von Gastwissenschaftler-Arbeitsplätzen und kontrolliertem Fernrechnen

Datensätze im Rahmen von Gastwissenschaftler-Arbeitsplätzen entsprechen in ihrer Struktur Scientific Use Files, sind aber in geringerem Maße anonymisiert und dürfen daher nur in den Räumen des Forschungsdatenzentrums ausgewertet werden. Sie werden für Forschungsprojekte bereitgestellt, die viele Merkmale in großer Detaillierung erfordern. Sollten Sie spezielle Datenwünsche haben, geben Sie diese im Antrag unter "weitergehender Datenbedarf" an. Den für Sie aufbereiteten Datensatz können Sie wahlweise in Würzburg oder Berlin auswerten.
Für ergänzende Auswertungen kann im Anschluss an einen Gastaufenthalt auch das kontrollierte Fernrechnen genutzt werden. Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite
"Kontrolliertes Fernrechnen"

… zum Datenangebot für die wissenschaftliche Forschung

Public Use Files (PUF)

Public Use Files sind absolut anonymisierte Sozialdaten für die interessierte Fachöffentlichkeit und die Lehre an Universitäten und Fachhochschulen. Grundlage für einen Public Use File ist in der Regel ein vorhandener Scientific Use File mit verkleinertem Stichprobenumfang und stark vergröberten Merkmalen.

… zum Datenangebot für die Lehre/für die interessierte Öffentlichkeit


Weitere Informationen über den Datenbestand der Rentenversicherung finden Sie in dem Artikel
Statistikdaten der gesetzlichen Rentenversicherung - ein grober Überblick .



zurück


Letzte Änderung: 3.4.2014