Regionalfile "Aktiv Versicherte und Rentengeschehen"


Das Regionalfile enthält für Landkreise und kreisfreie Städte eine umfangreiche Auswahl an Indikatoren aus den Statistiken der Rentenversicherung und kann darüber hinaus durch externe Indikatoren ergänzt werden. Die Kennzahlen, die nach den Kriterien der Auswertbarkeit sowie ihrer Eignung zur Berechnung weiterer, komplexer Indikatoren bestimmt wurden, umfassen aggregierte Informationen aus der Statistik der Aktiv Versicherten, Rentenbestands-, Rentenzugangs- und Rentenwegfallsstatistik. Sie sind so aufbereitet, dass eine Aggregierung auf gröber geordnete Ebenen (z.B. Raumordnungs- oder Arbeitsmarktregionen) möglich ist und sich jeweils daraus Kennzahlen ermitteln lassen. Deshalb werden in der Regel neben Anzahlen auch Summen dargestellt, die gekoppelt werden können. Alle Merkmale liegen getrennt nach Geschlecht, sowie für Deutsche und teilweise für Nicht-Deutsche vor. Konkret sind Merkmale zu folgenden Bereichen enthalten:

  • Anzahl der Rentenbestandsfälle nach Rentenarten
  • Anzahl der Rentenzugänge nach Rentenarten
  • Anzahl der Erwerbsminderungsrenten nach Diagnosengruppen (1. Diagnose)
  • Anzahl der Fälle mit mindestens einer medizinischen Reha-Leistung in den letzten 5 Jahren vor der Erwerbsminderungsrente
  • Anzahl der umgedeuteten Reha-Anträge in Erwerbsminderungsrenten
  • Anzahl der Rentenwegfälle nach Rentenarten
  • Anzahl der aktiv Versicherten am Stichtag, nach Altersgruppen
  • Anzahl der Pflichtversicherten am Stichtag
  • Anzahl der freiwillig Versicherten am Stichtag
  • Anzahl der geringfügig Versicherten am Stichtag (mit und ohne Verzicht auf die Versicherungsfreiheit)
  • Summe der Rentenzahlbeträge in Euro, nach Rentenarten
  • Summe des Sterbealters in Jahren, nach Rentenarten
  • Summe der Rentenbezugsdauer in Monaten, nach Rentenarten

Für die wissenschaftliche Forschung werden Regionalfiles für die Berichtsjahre 2001, 2003, 2005, 2007, 2009, 2011, 2013, 2015 und 2017 bereitgehalten. Damit sind - unter Beachtung von Einschränkungen durch Gebietsreformen - Zeitreihenvergleiche, Darstellungen von Entwicklungen und Vergleiche mit externen Datenangeboten im genannten Zeitraum möglich. Ein Codeplan mit ausführlichen Hinweisen zur Interpretation der Indikatoren inklusive einer Übersicht mit besonders anschlussfähigen, externen Indikatoren steht zur Verfügung.

… zu den verfügbaren Regionaldaten in Form von Themenfiles



zurück


Letzte Änderung: 14.3.2019